Demokratie lernen und lebenServiceagentur Ganztägig lernen Rheinland-Pfalz
testbild

Nov./Dez. 2011

Neuigkeiten zur Partizipation und Demokratie

Liebe Leserinnen und Leser,

Veränderung ist das große Thema im Herbst. Es war nicht nur das Thema des Ganztagsschulkongresses in Berlin, sondern auch für die Serviceagentur “Ganztägig lernen” Rheinland-Pfalz selbst bringt der Herbst zahlreiche Veränderungen mit sich: Unser Newsletter präsentiert sich in neuem Design. Zukünftig finden Sie die aktuellen Meldungen mit Verweisen auf ausführliche Informationen in vier Kategorien unterteilt. Um Ihnen die Übersicht zu erleichtern, sind die Neuigkeiten, zu denen Sie einen Artikel auf unserer Homepage www.rlp.ganztaegig-lernen.de finden, blau unterlegt. Auch unsere Website strahlt in neuem Glanz und wurde inhaltlich neu gestaltet.
Zusätzlichen frischen Wind bringt die neue Kollegin Anja Kremper in die Serviceagentur – herzlich Willkommen im Team!

Jürgen Tramm und Dorothea Werner-Tokarski

Neuigkeiten von Schulen

Hand in Hand – die faire Schule

Matthias-Grundschule Trier wird Modellschule
Die Modellschulen für Partizipation und Demokratie in Rheinland-Pfalz dürfen die Matthias-Grundschule Trier als neues Mitglied im Netzwerk West begrüßen. Jürgen Tramm kommentiert die einstimmige Entscheidung des Kollegiums: “Ich freue mich sehr, dass sich die Schule zu diesem Schritt entschieden hat. An der Matthias-Grundschule wird pädagogische Arbeit auf hohem Niveau geleistet – wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im Netzwerk!“
Auf der Schulwebsite finden Sie ein gutes Beispiel für die pädagogische Arbeit der neuen Modellschule: Mit Unterstützung von medien+bildung.com gestalten Schülerinnen und Schüler einen Online-Adventskalender. Ab dem 1. Dezember präsentieren 24 Klassen und AGs täglich eine mediale Advents-Überraschung auf der Schulhomepage.

Ganztagsschule verändert

Ausstellerschulen aus Rheinland-Pfalz
Unter dem Motto “Ganztagsschule verändert!” fand am 04. und 05. November 2011 der 8. Ganztagsschulkongress des BMBF und der Kultusministerkonferenz in Berlin statt. Die rund 1.200 Teilnehmer konnten sich unter anderem über Praxisbeispiele für Veränderungsmanagement aus den einzelnen Bundesländern informieren.
Aus Rheinland-Pfalz waren die Pestalozzischule Eisenberg, eine Modellschule für Partizipation und Demokratie, und die Nelly-Sachs-IGS Worms auf dem Kongress vertreten.
Die Pestalozzischule ist Schwerpunktschule und Ganztagsschule in Angebotsform mit Fokus auf die Arbeit in Teamstrukturen. Im letzten Schuljahr entwickelte die Schule im Bereich der Psychomotorik einen Bewegungsraum und ein Förderkonzept. Im Rahmen dessen wurden eine hauseigene Schuldiagnostik und eine Vielzahl von psychomotorischen, mit Lerninhalten verknüpften Förderangeboten geschaffen. Unterstützt wurden sie dabei durch das Programm „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“
Die Nelly-Sachs-IGS aus Worms präsentierte ihre kontinuierliche Arbeit am Schulkonzept, das seit Schulgründung einem ständigen Veränderungsprozess unterliegt. Die Nelly-Sachs-IGS ist eine vierzügige Gesamtschule im Aufbau, die zum Schuljahr 2008/09 mit dem 5. Jahrgang als Ganztagsschule und Schwerpunktschule startete. Seit Gründung der Schule wird beständig am Thema “Hausaufgaben” gearbeitet. In einem kontinuierlichen Veränderungsprozess werden Methoden ausprobiert, diskutiert und weiterentwickelt. Zurzeit wird an der Nelly-Sachs-IGS mit Wochenplänen statt mit Hausaufgaben gearbeitet. Dies ermöglicht eine individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler durch eigenverantwortliches Arbeiten. Lehrerteams arbeiten beständig daran das Konzept zu reflektieren und weiterzuentwickeln.
Lesen Sie mehr über die Ausstellerschulen

Landskronschule Oppenheim als gutes Beispiel

Fachtagung “Gesundheitsförderung durch Teilhabe”
Das Netzwerk „Regionaler Knoten Rheinland-Pfalz“ lud am 10. November 2011 Fachleute zum Thema “Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen in sozial benachteiligter Lebenslage durch Teilhabe – Bildungspaket & Co.” zur Tagung nach Mainz ein. Neben zwei wissenschaftlichen Vorträgen berichteten auch Schüler und Schüler der Landskronschule Oppenheim, einer Modellschule für Partizipation und Demokratie, in einem Workshop über die Mitbestimmungsmöglichkeiten an ihrer Schule.
Lesen Sie den Artikel über die Fachtagung auf ganztagsschule.rlp.de

“Eisenberger Sandhasen” bei ZDF-Sendung “1, 2 oder 3”

Ein Schulausflug der anderen Art
In den Herbstferien waren elf Schülerinnen und Schüler einer vierten Klasse der Pestalozzischule Eisenberg bei der ZDF-Quizshow “1, 2 oder 3” zu Gast. So konnten die Schülerinnen und Schüler der Modellschule für Partizipation und Demokratie die Arbeit hinter den Kulissen einer TV-Produktion live miterleben. Drei Kinder hatten außerdem die Möglichkeit, als “Eisenberger Sandhasen” beim Quiz mitzumachen.
Lesen Sie mehr auf der Schulhomepage

1.000 € für Fritz-Straßmann-Schule Boppard

3. Platz beim RWE Umweltpreis
Die Fritz-Straßmann-Schule Boppard erreichte beim Umweltpreiswettbewerb der RWE einen 3. Platz, der mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 € dotiert war. Die für den Wettbewerb eingereichten Projekte spiegeln das Engagement der Schule für den nachhaltigen Umgang mit der Natur wider. Die Schülerinnen und Schüler bestellen unter anderem einen Weinberg und versorgen die schuleigenen Schafe.
Lesen Sie mehr auf der Schulhomepage

Meldungen und Berichte

Erster Arbeitstag: Ganztagsschulkongress Berlin

Interview mit der neuen Mitarbeiterin Anja Kremper
Die neue Mitarbeiterin Anja Kremper arbeitet seit 01. November 2011 mit einer halben Stelle bei der Serviceagentur “Ganztägig lernen” Rheinland-Pfalz. Die überzeugte Wahlmainzerin teilt sich die Arbeitsfelder der Serviceagentur mit Leiter Jürgen Tramm: So wird sie unter anderem zukünftig zwei Modellschul-Netzwerke mit betreuen. Im Interview mit der Redaktion stellt sich Anja Kremper vor und beantwortet Fragen zu ihrem ersten Monat bei der Serviceagentur.
Hier gelangen Sie zum Interview


Eltern mischen mit

Landeselterntag Rheinland-Pfalz 2011
Am 05. November 2011 trafen sich die rheinland-pfälzischen Elternvertreter an der IGS Enkenbach-Alsenborn, um sich über aktuelle bildungspolitische Entwicklungen und die Lernkultur in Rheinland-Pfalz auszutauschen.
Lesen Sie mehr in dem Artikel von Ralf Augsburg auf ganztagsschule.rlp.de

Ein neues Sprachrohr für Schüler

Radio-Mentoren an Ganztagsschulen
Am 11. November 2011 startete das landesweite Schulradio-Projekt von medien+bildung.com. Schülerinnen und Schüler der höheren Klassen an Ganztagsschulen werden zu Radio-Mentoren ausgebildet und können an ihrer Schule eine AG gründen, die ein gemeinsames Schulradio produziert.
Lesen mehr in dem Artikel von medien+bildung.com auf ganztagsschule.rlp.de

Tipps für die Praxis

„Auf neuen Wegen“

Neues Themenheft im Programm "Ideen für mehr! Ganztägig lernen." erschienen
Im Themenheft 14 "Auf neuen Wegen - Die Lernkultur an Ganztagsschulen verändern” werden neue Entwicklungen im Netzwerk Ganztagsschule aufgezeigt. Seit 2010 arbeiten bundesweit über 50 Schulen im Netzwerk Ganztagsschule zusammen und erhalten fachliche Unterstützung bei ihren Entwicklungen im Ganztag. Das neue Themenheft widmet sich dem Thema „Lernkultur“ und stellt unter anderem die Arbeit am rheinland-pfälzischen Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf vor, das ein neuartiges Pausenkonzept mit verschiedenen Rückzugsräumen eingeführt hat.
Laden Sie das Themenheft 14 herunter
Lesen Sie die Reportage über das Martin-Butzer-Gymnasium auf ganztaegig-lernen.de

Entdecke die Welt - gestalte mit!

Kostenlose Materialien für Lehrer
Das Projekt “jungbewegt” der Bertelsmann Stiftung bietet auf seiner Homepage kostenlose Unterrichtsmaterialien zur Engagementförderung von Kindern und Jugendlichen an. Lehrer finden hier didaktisch aufbereitet "Mitmachhefte" sowie einen Engagementkalender zum Herunterladen.
Hier finden Sie die Übersichtsseite für die Materialien

Fit in FAIR PLAY

Bundesweiter Schülerwettbewerb
Der Malteser Hilfsdienst e.V. hat unter der Schirmherrschaft von Fußball-Nationaltorwart  René Adler und Motorsportler Nick Heidfeld einen bundesweiten Wettbewerb gegen Gewalt und Mobbing ausgeschrieben. Bewerben können sich bis zum 30. Januar 2012 Projekte an Schulen und in Sportvereinen.
Weitere Infos finden Sie hier

Termine und Veranstaltungen

S.a.m.S. – Schüler arbeiten mit Schülern

Fortbildung zur Ausbildung von Schüler-Lerncoaches
An der Georg-Forster-Gesamtschule Wörrstadt (GFG) fand am 05. Dezember 2011 der erste Teil des S.a.m.S-Multiplikatorentrainings statt. Zunächst stellte Jutta Kastner-Püschel die Lerncoachausbildung S.a.m.S - Schüler arbeiten mit Schülern vor. Danach erlebten die Teilnehmer die Arbeit der Lerncoaches live mit und hospitierten in den Lerngruppen. Die GFG stellte zudem ihr Ganztagsschulkonzept und die Integration von Schüler-Lerncoaches in dieses vor.
In der Jugendbildungsstätte Marienburg findet vom 28. bis 29. Februar 2012 der zweite Teil des Multiplikatoren-Trainings statt. Hier lernen Lehrer und Pädagogische Partner, Schüler zu Lerncoaches auszubilden und sie in der Schule zu verankern.
Diese Fortbildung können Sie unabhängig von dem ersten Teil der Multiplikatoren-Schulung besuchen.
Hier finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung

Professionelle pädagogische Partnerschaft

Fortbildung „Aufbautage für außerschulische Fachkräfte“
Pädagogischen Partner bieten die "Aufbautage für außerschulische Fachkräfte" zweitägigen Fortbildung mit anwendbarem Praxisbezug an vier Veranstaltungsorten. Die Aufbautage 2011-12 richten sich an Pädagogische Partner von Schulen, die bereits einen Grundkurs besucht oder eine anerkannte pädagogische Ausbildung haben.
Lesen Sie mehr über diese Fortbildung

„Jungen sind anders“

Fortbildungsreihe für Lehrkräfte und pädagogische Partner
In der achttägigen Fortbildungsreihe „Jungen sind anders“ soll sich der Blick von Lehrkräften und anderen Pädagogischen Partnern auf “die Jungen” richten. Die Teilnehmer können lernen, wie sie geschlechterreflektierte Konzepte und Perspektiven im Schulalltag anwenden. Die Fortbildung wird von Dissens e.V. in Kooperation mit dem Pädagogischen Landesinstitut (PL) Rheinland-Pfalz beim PL in Speyer durchgeführt. Sie wird mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Xenos – Integration und Vielfalt“ gefördert, sodass die Teilnahme kostenlos ist.
Anmeldung, Kontakt und Information: Pädagogisches Landesinstitut, Katja Groß-Minor,
Tel. 06742-8710-44, E-Mail: Katja.Gross-Minor@pl.rlp.de

Neuigkeiten zur Partizipation an Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz ist der gemeinsame Newsletter der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Rheinland-Pfalz und der Koordinierungsstelle „Demokratie lernen und leben in Rheinland-Pfalz“

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Absender: Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Rheinland-Pfalz
c/o Päd. Landesinstitut, Butenschönstr. 2, 67346 Speyer, Tel.: 0671 9701-2172, Fax: -2110,
E-Mail: j.tramm@ganztaegig-lernen.de
Das vollständige Impressum finden Sie hier.

Partner: Koordinierungsstelle „Demokratie lernen und leben“ im Pädagogischen Landesinstitut
Röntgenstr. 32, 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 0671 9701-1647, Fax: -1610,
E-Mail: dorothea.werner-tokarski@pl.rlp.de

Redaktion, Gestaltung & technische Abwicklung: beta - Die Beteiligungsagentur GbR, Mainz

logoleiste