Demokratie lernen und lebenServiceagentur Ganztägig lernen Rheinland-Pfalz
testbild

März/April 2012

Neuigkeiten zur Partizipation und Demokratie

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Jahr gab es bereits große Fortschritte im Bereich Partizipation in Rheinland-Pfalz. Die beteiligten Akteure im Netzwerk der Modellschulen für Partizipation und Demokratie feierten den Auftakt von vier Entwicklungswerkstätten, in denen sich elf Schulen über einen längeren Zeitraum intensiv mit einem Thema auseinandersetzen und konkret Prozesse an den einzelnen Schulen und im Netzwerk anstoßen.

Zudem sind seit Ende Januar landesweit zehn SV-Berater aktiv, die Schülervertretungen (SV) stärken möchten und dafür Seminare für Schülerinnen und Schüler anbieten. Wir hoffen, dass diese sich zu einem Eckpfeiler der Partizipation in Rheinland-Pfalz entwickeln und wünschen den neuen SV-Beraterinnen und -Beratern alles Gute und viel Erfolg für ihre Arbeit!

Um die guten Erfahrungen noch weiter ins Land tragen zu können, freuen wir uns sehr, eine Ausschreibung für die Netzwerke der Modellschulen ankündigen zu können: Ab sofort können sich interessierte Schulen bewerben, um als Modellschule neue Modelle der Partizipation zu erproben!

Jürgen Tramm, Anja Kremper und Dorothea Werner-Tokarski

Neuigkeiten von Schulen

„Hurra, das „WIR“ hat gesiegt!“

Leitbild der IGS Kandel

Die Schülerinnen und Schüler und das Kollegium der Modellschule IGS Kandel haben gemeinsam ein Leitbild für ihre Schule entwickelt. Der Schulleiter Herr Burg berichtet über den feierlichen Festakt, der im November zur Verabschiedung des Leitbilds stattfand: „Jede Klasse hat Puzzleteile beigetragen. Daraus haben wir gleich vor Ort, symbolisch für den festen Zusammenhalt unserer Gemeinschaft, das IGS-Logo zusammengesetzt.“ Das „WIR“ war bei der Erstellung des Leitbildes sehr wichtig, weshalb alle Leitsätze mit diesem Wort beginnen:

  • Wir schaffen eine Atmosphäre, in der wir mit Freude und Spaß arbeiten können.
  • Wir schätzen und respektieren einander und wollen ein gutes Vorbild sein.
  • Wir helfen uns gegenseitig und übernehmen Verantwortung.
  • Wir arbeiten offen, vertrauensvoll und diszipliniert im Team.
  • Wir nehmen unsere Verschiedenheiten an und sehen sie als Chance, unsere Gemeinschaft zu stärken.
  • Wir schaffen die Möglichkeit, unsere individuellen Fähigkeiten und Talente zu entfalten.
Lesen Sie mehr auf der Webseite der IGS Kandel

Auszeichnung für Modellschule Pestalozzischule Eisenberg

Schule als Team

Die Pestalozzischule Eisenberg (Pfalz) wurde für ihre beispielhafte inklusive Unterrichtsgestaltung, die unter dem Motto „Schule als Team“ steht, ausgezeichnet. Für ihre Unterrichtseinheit „Till Eulenspiegel“ erhielt sie am 17.01.2012 den Preis „Unterricht INKLUSIV – Preis zur inklusiven Unterrichtsgestaltung an Schwerpunktschulen“.

Der Preis wurde vom rheinland-pfälzischen Landesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen, Ottmar Miles-Paul, zusammen mit Vera Reiß, der Staatssekretärin im Bildungsministerium, sowie mit dem Verein Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen Mainz und mit dem Elternkreis Down Syndrom Mainz verliehen. Ausgezeichnet wurden neun Schwerpunktschulen in Rheinland-Pfalz, die jeweils ein Preisgeld von 2.000 € erhielten.

Zum Artikel auf der Schulhomepage

Hier finden Sie weitere Informationen, auch über andere Preisträgerschulen

Agenda-Preis für die Matthias-Grundschule

„Die Energie-Detektive retten die Welt“

Die Modellschule Matthias-Grundschule Trier erhielt am 07.02.2012 den Agenda-Preis der Lokalen Agenda 21 Trier zum Thema „Energiebewusste Schule” für ihr pädagogisches Konzept der AG „Energie-Detektive“. Bei der Preisverleihung wurde ein Ausschnitt des Filmes „Die Energiedetektive retten die Welt“ gezeigt, den die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit der Medienpädagogin Karen Schönherr von medien+bildung.com erstellt haben. Die Energie-Detektive überlegen nun, wie das Preisgeld von 750 € für Energiesparmaßnahmen verwendet werden kann.

Zum Film „Die Energiedetektive retten die Welt“

Lesen Sie den Artikel über die Preisverleihung auf der Webseite der Matthias Grundschule

Weitere Informationen über die Lokale Agenda 21 Trier e.V. finden Sie hier

Meldungen und Berichte

Werden Sie Modellschule für Partizipation und Demokratie!

Gemeinsam Modelle für gelingende Partizipation entwickeln.

Haben Sie Interesse, an Ihrer Schule eine demokratische Lern- und Schulkultur zu etablieren? Haben Sie Lust zu erfahren, wieso nach den Erfahrungen des Deutschen Schulpreises gute Schulen immer auch demokratische Schulen sind? Möchten Sie Ihren Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten bieten, Demokratie zu lernen und zu erleben?

Dann laden wir Sie herzlich ein, Teil des Netzwerks der Modellschulen für Partizipation und Demokratie zu werden! Derzeit 25 Modellschulen für Partizipation und Demokratie in Rheinland-Pfalz haben sich zum Ziel gesetzt, partizipative Formen und gelingende Modelle einer demokratischen Lern- und Schulkultur zu entwickeln, zu erproben und zu realisieren. So schaffen sie Beteiligungsmöglichkeiten für alle Akteure an ihrer Schule und tragen zur demokratischen Bildung der Schülerinnen und Schüler bei.

Zum Schuljahr 2012/2013 werden bis zu 15 weitere, neue Modellschulen für Partizipation gesucht. Herzlich laden wir Sie ein, Teil dieses Netzwerks engagierter Schulen zu werden. Ob Sie gerade erst anfangen, sich mit dem Thema „Partizipation und Demokratie“ zu beschäftigen, bereits erste Erfahrungen gesammelt haben oder ein Gesamtkonzept entwickelt haben, spielt keine Rolle: Wichtig ist uns, dass Sie und Ihre Schule eine demokratische Lern- und Schulkultur etablieren und weiterentwickeln möchten. Wir freuen uns auf Sie!

Erfahren Sie mehr über die Ausschreibung zu den Modellschul-Netzwerken

Gelungener Auftakt für Entwicklungswerkstätten

Modellschulen vertiefen thematische Zusammenarbeit

Über 40 Lehrkräfte von 12 Modellschulen für Partizipation und Demokratie diskutierten am 02. Februar 2012, wie sie in den nächsten eineinhalb Jahren gemeinsam neue Partizipationsmodelle entwickeln und erproben möchten. Die Veranstaltung im Mainzer Jugendhaus Don Bosco setzte den Auftakt zu vier „Entwicklungswerkstätten“, in denen je zwei bis vier Schulen intensiv an selbstgewählten Themen zusammenarbeiten. Mit diesem neuen Angebot möchte die Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Rheinland-Pfalz interessierte Modellschulen ermutigen und unterstützen, neue Wege bei der Entwicklung einer demokratischen Lern- und Schulkultur zu beschreiten. „Die intensive Zusammenarbeit der Schulen bei der heutigen Auftaktveranstaltung bestärkt uns darin, auf die Kreativität der Schulen zu setzen und sie bei selbstgewählten Entwicklungsvorhaben zu unterstützen!“, kommentierte Anja Kremper die Veranstaltung.

Erfahren Sie mehr über die Entwicklungswerkstätten der Modellschulen

Jugendforum Rheinland-Pfalz

Die Chance für freiwilliges Engagement

In Rheinland-Pfalz startet mit dem Titel „Jugendforum rlp – liken, teilen, was bewegen“ ein Online-Partizipationsprojekt. Das Projekt wird vom Land Rheinland-Pfalz und der Bertelsmann Stiftung im Rahmen des Modellprojekts „jungbewegt – Dein Einsatz zählt“ durchgeführt. Für den Zeitraum von April bis Oktober 2012 werden engagierte junge Menschen gesucht, die bei dem Online-Partizipationsprojekt mitarbeiten und die Meinungsbildung der Jugendlichen zu den wichtigsten Zukunftsfragen von Rheinland-Pfalz mitgestalten möchten. Eine Schulung durch Social Media-Experten unterstützt sie in ihrer Online-Redaktionsarbeit. Bewerbungsschluss ist der 2. April 2012.

Weitere Infos zu den Anforderungen und zum Ablauf finden Sie im Ausschreibungstext

Mehr Qualität an Ganztagsschulen

Mit dem SEIS-Ganztagsmodul

Das Länderkonsortium „SEIS-Deutschland“ engagiert sich für eine stete Verbesserung der Qualität des deutschen Bildungssystems und unterstützt Schulen bei ihrer Leistungsmessung mit einem computergestützten Selbstevaluationsinstrument in Schulen (SEIS). Da die Zahl der Ganztagsangebote rasant steigt, bietet sie ab sofort den Ganztagsschulen auch ein zusätzliches Ganztagsmodul in Verbindung mit einer Gesamterhebung an. Grundlage dafür ist ein Fragenkatalog, den eine Expertengruppe aus den Ländern unter Einbeziehung der DKJS im Rahmen von „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“ entwickelt hat. Die Befragung kann entweder online oder in Papierform durchgeführt werden. Bei Online-Nutzung sind SEIS-Erhebungen in Rheinland-Pfalz kostenfrei.

Weitere Informationen finden Sie hier

?Wenn Sie noch Fragen zu SEIS in Rheinland-Pfalz haben, setzen Sie sich mit den SEIS-Landeskoordinatoren in Verbindung

Der aktuelle Fortbildungskalender des Sozialpädagogischen Fortbildungszentrums (SPFZ)

Alle Fortbildungen zur Ganztagsschule im 2. Schulhalbjahr 2011/2012

Der Fortbildungskalender enthält alle aktuellen Angebote für Lehrkräfte, pädagogisches Personal an der Ganztagsschule und für Fachkräfte der außerschulischen Partner. Ergänzende Informationen zu den einzelnen Fortbildungen stellen die jeweiligen Veranstalter zur Verfügung. Der Kalender entstand im Rahmen des Modellversuchs „Lernen für den GanzTag".

Laden Sie den Fortbildungskalender herunter

Tipps für die Praxis

„Wir kommen zu euch!“

Zehn neue SV-Berater in Rheinland-Pfalz

SV-Berater sind Schülerinnen und Schüler, die in der Schülervertretung (SV) ihrer Schule engagiert sind und ihr Wissen an andere SVen weitergeben möchten. Dazu kommen sie auf Wunsch kostenlos an Ihre Schule und bieten Qualifizierungsseminare für Ihre SV an: Dabei kann es um konkrete Probleme an der Schule gehen, wie die Arbeitsstrukturen der SV oder die Weiterentwicklung der Schule an sich.

Gemeinsam mit der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Rheinland-Pfalz und der LandesschülerInnenvertretung (LSV) bildete das SV-Bildungswerk (SVB) vom 27. bis 31. Januar 2012 in der Jugendherberge Bad Kreuznach zehn SV-BeraterInnen aus. Die Schülerinnen und Schüler aus ganz Rheinland-Pfalz vertieften ihr Wissen darüber, wie man gute SV-Arbeit koordiniert, welche Rolle Schülerbeteiligung in der Schulentwicklung spielen kann und wie man Schülerinnen und Schüler für die SV-Arbeit begeistert und fit macht. Das Netzwerk der neuen SV-Berater wird kontinuierlich von Lina Brüssel (LSV RLP), Anja Kremper (SAG RLP) und dem SVB betreut.

Mehr Informationen über die rheinland-pfälzischen SV-Berater/innen finden Sie hier

Hier können Sie ein Seminar mit den SV-Berater/innen buchen

Neue Publikation zum Thema Inklusion

Pädagogen berichten über ihre Erfahrungen

Mit dem achtseitigen Lehrerheft „Inklusion: Schule für alle gestalten“ macht die Aktion Mensch den Einstieg in das Thema Inklusion leicht: mit einer Einführung, Informationen zum aktuellen Stand der Umsetzung schulischer Inklusion sowie praxiserprobten Anregungen und Materialien zur Vorbereitung des gemeinsamen Unterrichts.

Die Broschüre „Inklusion: Schule für alle gestalten“ kann ab sofort kostenfrei bei der Aktion Mensch bestellt und heruntergeladen werden

Grundschule Hillesheim nutzt Chancen digitaler Medien

Grundschulzeitschrift Nr. 251

Die aktuelle Ausgabe der Grundschulzeitschrift, die im Friedrich Verlag erscheint, hat das Thema „Digitale Medien“ aufgegriffen. Diesen Thementeil moderierte Prof. Kerstin Mayberger, die zu ihrem Forschungsprojekt "PaLerMe – Partizipative Lehr- und Lernprozesse mit digitalen Medien im Unterricht" im letzten Newsletter interviewt wurde.
Mit dieser Ausgabe der Grundschulzeitschrift werden Grundschullehrerinnen und -lehrer dabei unterstützt, die Chancen digitaler Medien im Unterricht zu nutzen. Die dargestellten Beispiele aus der Praxis wie das der Grundschule Hillesheim helfen dabei: Unter dem Titel „Sollen wir darüber einen Beitrag machen...?“ zeigen die Hillesheimer, wie die Öffnung ihrer Schule durch digitale Medien gelingt.

Erfahren Sie mehr über das Themenheft „Digitale Medien“

Termine und Veranstaltungen

Die Modellschulen für Partizipation und Demokratie laden ein...

Nutzen Sie auch dieses Jahr wieder die Fortbildungsangebote der Modellschulen, die ein vielseitiges Angebot für Sie zusammengestellt haben! Wie immer bieten Ihnen die Schulen auch die Möglichkeit zur Hospitation. Merken Sie sich jetzt die Termine vor:

26.04.2012, Diesterweg-Schule Koblenz
Der „Garten Herlet“. Lernort für soziales und intergeneratives Lernen.

08.05.2012, Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim
Partizipation als Teil des Schulprofils. Klassenrat und Schülervertretung am Gymnasium.

09.05.2012, Erich Kästner Realschule Plus Ransbach-Baumbach
Starke Schule. Berufwahlkonzeption, SyLT, Kompetenzstufen, Klassenrat.

23.05.2012, Freie Montessori Schule Landau
Inklusion von Anfang an. Gemeinsam und (eigen)verantwortlich lernen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Fortbildungen der Modellschulen

12. Bundeskongress Politische Bildung

Dabei sein – mitgestalten – bewegen

Vom 21. bis 23. Mai 2012 findet der 12. Bundeskongress Politische Bildung unter dem Motto „Zeitalter der Partizipation – Paradigmenwechsel in Politik und politischer Bildung?“ in Berlin statt. Dort sollen partizipative Prozesse in unserer Gesellschaft genauer unter die Lupe genommen werden. Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung e.V. (DVPB) und der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) lädt Multiplikatoren/innen der politischen Bildung, Wissenschaftler/innen, Politiker/innen, Interessierte und Aktive aus ganz unterschiedlichen Arbeitsbereichen, Gruppierungen und Organisationen ein.

Partizipation ist Thema und Programm: Hier haben alle Interessierten die Möglichkeit, Kongressmodule mitzugestalten und eigene Angebote vorzuschlagen.


iMedia: Forum Integrativer Medienbildung

Kollaborativ. Kooperativ. Vernetzt - Lehren und Lernen in digitalen Welten

Die iMedia ist die zentrale Fortbildungsveranstaltung des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz zum Lehren und Lernen mit Medien für Lehrkräfte aller Schulen. In praxisbezogenen Infoshops und Vorträgen präsentiert sie Konzepte und Unterstützungsangebote zum Thema Schul- und Unterrichtsentwicklung mit Medien. Ca. 60 Aussteller runden das Angebot ab. Den Impulsvortrag wird Prof. Olaf Köller zum Thema „Unterrichtsentwicklung durch Lehrerzusammenarbeit“ geben.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldung

Informationen und das Programm zur iMedia finden Sie hier

Neuigkeiten zur Partizipation an Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz ist der gemeinsame Newsletter der Serviceagentur "Ganztägig lernen" Rheinland-Pfalz und der Koordinierungsstelle "Demokratie lernen und leben in Rheinland-Pfalz"

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Absender: Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Rheinland-Pfalz
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz, Butenschönstr. 2, 67346 Speyer, Tel.: 0671 9701-2172
E-Mail: j.tramm@ganztaegig-lernen.de
Das vollständige Impressum finden Sie hier.

Partner: Koordinierungsstelle „Demokratie lernen und leben“ im Pädagogischen Landesinstitut
Röntgenstr. 32, 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 0671 9701-1647
E-Mail: dorothea.werner-tokarski@pl.rlp.de

Redaktion, Gestaltung & technische Abwicklung: beta - Die Beteiligungsagentur GbR, Mainz

logoleiste