Demokratie lernen und lebenServiceagentur Ganztägig lernen Rheinland-Pfalz
testbild

Neuigkeiten zur Partizipation und Demokratie

Ausgabe 2 / 2013 | Im Fokus: Feedbackkultur

Im Fokus Aus Schulen Praxistipps Termine

Liebe Leserinnen und Leser,

wie funktioniert Feedback an Schulen? Was bringt Feedback überhaupt? In dieser Ausgabe stellen wir das Thema „Feedbackkultur“ in den Mittelpunkt: Wir geben Ihnen einen Überblick über Feedbackmethoden, stellen Unterstützungsangebote zum Thema vor und zeigen hilfreiche Praxisbeispiele. Wir hoffen, dass Sie beim Lesen dieses Newsletters viele Anregungen für Ihren Schulalltag mitnehmen können.

Anja Kremper, Dorothea Werner-Tokarski und Jürgen Tramm

P.S.: Auch uns interessiert Ihr Feedback: Wie gefällt Ihnen dieser Newsletter? Schreiben Sie uns Ihre Rückmeldung einfach als Antwort auf diese E-Mail. Vielen Dank!

Im Fokus: Feedbackkultur

Was ist eigentlich eine Feedback-Kultur?

Kritikfähigkeit ist wichtig für die Weiterentwicklung – dieser Grundsatz gilt auch für Schulen. Für schulisches Feedback müssen Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden: Ängste vor unfairer Kritik verschwinden in einer Atmosphäre von Wertschätzung und wohlwollendem Austausch.

Wir haben für Sie übersichtlich zusammengestellt, wie eine konstruktive Feedbackkultur funktioniert und wie sie an Schulen gezielt gefördert werden kann. Erfahrungen aus der Praxis, Tipps zu Fortbildungen und Arbeitsmaterialien runden den Überblick zur Feedbackkultur ab.

„Feedbackkultur" im Überblick

Praxistipp von Ulrike Neumüller

Die Leiterin des Referats für Schulentwicklung des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz, Ulrike Neumüller, und ihre Beraterinnen und Berater für Schulentwicklung unterstützen Schulen bei der Etablierung einer Feedbackkultur. Mit ihren Praxistipps können Schulen Schritt für Schritt eine Feedbackkultur weiterentwickeln.

Schritt für Schritt zur Feedback-Kultur


Tipps zur Feedbackkultur

 

Neuigkeiten von Schulen

Sind Hausaufgaben an Ganztagsschulen zeitgemäß?

Ganztagsschulen bieten die Möglichkeit, durch das Mehr an Zeit Lehr- und Lernprozesse erfolgreicher zu gestalten, wenn sie Hausaufgaben als individuelle Lernzeiten in den Schulalltag integrieren. Welche Bedeutung haben solche Lernzeiten für den Lernerfolg? Wie sehen erfolgreiche Hausaufgabenkonzepte aus und welche guten Beispiele gibt es für individuelle Lernzeiten? Mit diesen Fragen setzten sich beim 4. Transferforum „Von Hausaufgaben zu individuellen Lernzeiten“ am 16. April 2013 in Düsseldorf ca. 160 Vertreterinnen und Vertreter aus Ganztagsschulen, Bildungsverwaltung und Wissenschaft, darunter zehn aus Rheinland-Pfalz, auseinander.

Ausführliche Dokumentation mit Vorträgen, Impressionen, Präsentationen und Filmen

Aktuelle Praxistipps

23 Thesen für eine gute Ganztagsschule

Die Schule aus Sicht der Kinder wahrzunehmen erfordert Umdenken. Was brauchen Heranwachsende, um gut lernen und sich positiv entwickeln zu können? Wie kann Schule eine Lebenswelt für Kinder werden? 23 griffige Thesen aus der Sicht von Kindern helfen Pädagogen dabei umzudenken und Ganztagsschule neu im Interesse der Kinder zu gestalten.

Publikation „23 Thesen“ zum Download

Aktionstage Politische Bildung

Beteiligen Sie sich bei den Aktionstagen der Bundeszentrale für politische Bildung oder besuchen Sie Veranstaltungen zu gesellschaftlichem Engagement in Ihrer Nähe.

„Lernort Bauernhof“

Schulklassen können auf Bauernhöfen die Lebensmittelproduktion hautnah erleben. Die Lerneinheiten fördern verantwortungsbewusstes Natur- und Umweltverhalten.

Termine und Veranstaltungen

Fortbildung: Schüler helfen Schülern

Mobbing und Gewalt mit Konzept begegnen

Die demokratische Schulkultur weiterentwickeln und nachhaltig zu verankern steht am Rhein-Wied-Gymnasium kontinuierlich auf der Tagesordnung. Neben dem Klassenrat ist die Moderatoren-AG „Schüler helfen Schülern“ ein fester Bestandteil des Schulkonzepts. Die Schülerinnen und Schüler der AG unterstützen durch ergebnisorientierte Moderationen ihre Mitschüler bei der Lösung von Problemen im Schulalltag.

16. Mai 2013, Rhein-Wied-Gymnasium Neuwied

 

Gute Nachrichten für alle Interessenten an der Fortbildung "Faires Miteinander" an der Grundschule am Biewerbach in Trier, die am 23.04. stattgefunden hat: Wegen der starken Nachfrage wiederholt die Schule die Fortbildung am 26. September 2013! Mehr Informationen in Kürze.

 

Neuigkeiten zur Partizipation und Demokratie in Rheinland-Pfalz ist der gemeinsame Newsletter der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Rheinland-Pfalz und der Koordinierungsstelle „Demokratie lernen und leben in Rheinland-Pfalz“

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Absender: Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Rheinland-Pfalz
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz, Butenschönstr. 2, 67346 Speyer, Tel.: 0671 9701-2172
E-Mail: serviceagentur.rlp@ganztaegig-lernen.de
Das vollständige Impressum finden Sie hier.

Partner: Koordinierungsstelle „Demokratie lernen und leben“ im Pädagogischen Landesinstitut
Röntgenstr. 32, 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 0671 9701-1647
E-Mail: dorothea.werner-tokarski@pl.rlp.de

Redaktion, Gestaltung & technische Abwicklung: beta - Die Beteiligungsagentur GbR, Mainz

logoleiste